Das perfekte Outfit für den Nachtclub

Nach einer langen Arbeitswoche voller Stress und Terminen lassen viele Menschen gerne im Nachtclub Dampf ab und tanzen in das Wochenende. Aber wie tritt man in einem Nachtclub selbstbewusst auf? Das perfekte Outfit für den jeweiligen Nachtclub kann dabei helfen, sich wohlzufühlen und zu entspannen.

So kleiden sich Männer für den Nachtclub

Obwohl es in den meisten Clubs heiß werden kann und man beim Tanzen ins Schwitzen kommt, ist es wichtig, den Abend frisch zu beginnen. Man darf sich ruhig so richtig herausputzen. Wer vorher geduscht, sich rasiert und sein Haar gestylt hat, fühlt sich selber attraktiver und kommt somit auch bei neuen Bekanntschaften besser an.

Nachtclub-Besucher sollten versuchen, ihren Stil dem jeweiligen Nachtclub anzupassen. Ist der Nachtclub eher leger, so darf man ruhig den Hemdkragen aufknöpfen und Jeans tragen. Geht man allerdings in einen gehobeneren Club, so ist formelle Kleidung gefragt. Wer sich über die Kleiderordnung nicht sicher ist, dem kann eine Online-Suche des Clubs weiterhelfen.

Polohemden, Sweatshirts oder T-Shirts sollten möglichst vermieden werden. Viel besser eignet sich ein schönes, gut geschnittenes Hemd mit Kragen. Das Hemd sollte möglichst in die Hose eingesteckt werden. Enganliegende Jeans mit guter Passform sind ideal für den Nachtclub. Auch eher formelle Hosen sollten richtig passen und die Körperform betonen, also nicht zu weit sein.

Wenn es um Schuhe geht, eignet sich ein Paar schicker Halbschuhe aus Leder am besten. Die Sohlen sollten möglichst auch aus Leder und auf jeden Fall ein wenig rutschig seit, denn damit tanzt es sich am besten. Die Schuhe sollten vorher gut poliert werden. Wichtig ist, dass sie bequem sind, richtig sitzen und nirgendwo drücken, denn sonst kann das Tanzen bald zur Qual werden. Sportschuhe oder Sportkleidung sollten selbst bei Clubs mit legerer Kleiderordnung vermieden werden.

So kleiden sich Frauen für den Nachtclub

Für Frauen sind, neben dem Frischmachen, die Frisur und Schminke sehr wichtig. Für den Nachtclub können sich Frauen ruhig einmal für eine aufwendigere Frisur entscheiden, wie zum Beispiel die Haare hochstecken. Auch ein hoher Pferdeschwanz, lockere Locken oder geglättetes Haar eignen sich für den Besuch im Nachtclub. Wichtig ist, dass das Haar gesund, glänzend und gepflegt aussieht. Ein Anti-Frizz-Produkt kann helfen, das Haar auf die hohe Luftfeuchtigkeit eines voll besetzten Clubs vorzubereiten, sodass die Frisur die ganze Nacht gut aussieht.

Die meisten Frauen tragen gerne Make-up auf, wenn sie einen Nachtclub besuchen. Dabei sollten vorteilhafte Aspekte des individuellen Looks hervorgehoben werden. Darüber hinaus sollte man vermeiden, zu viel Schminke aufzutragen, da diese die wahre Schönheit einer Frau verbergen kann, anstatt sie zu betonen.

Auch Frauen sollten sich bei der Auswahl eines Outfits an der Kleiderordnung des jeweiligen Clubs orientieren. Im Nachtclub darf man ruhig etwas Haut zeigen, aber nur soviel, dass man sich noch selber dabei wohlfühlt. Man kann je nach Club auch durchaus ein elegantes, figurbetontes Kleid oder eine schicke Anzughose mit Bluse tragen. Wer in hohen Absätzen nur schwer laufen kann, wählt elegante Stiefel mit niedrigem Absatz oder Ballerinas. Sportschuhe sollten auf jeden Fall vermieden werden. Um ihr Outfit zu ergänzen, können Frauen passenden Schmuck, Gürtel, Handtaschen und anderes Zubehör wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.